Success Story: Mobile App Testing für myPio – die zweite Nummer auf deinem Handy

Zufriedene Kunden, die auch noch ein neues Produkt auf den Markt bringen, können wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten: myPio ist eine SmartPhone App, die es seinen Nutzerinnen und Nutzern ermöglicht zwei Telefonnummern über ein Handy laufen zu lassen. Ob für Berufstätige, die kein zweites Mobiltelefon mit sich herumtragen wollen oder Nutzer von Dating-Seiten oder Kleinanzeigen – Anwendungsfälle gibt es viele. Wir haben die App mit unserem Mobile App Testing auf Herz und Nieren untersucht und können die mobile Anwendung empfehlen.

Was genau myPio ist, warum sich auch die Gründer gegen ein Dual-Sim-Gerät aussprechen und warum die Qualitätssicherung besonders in der App-Entwicklung so essentiell ist, beantworten sie uns im folgenden Interview:

1 | Warum gibt es myPio? Welches Problem wollt ihr mit der App lösen und welche Vorteile bietet myPio – vor allem im Vergleich zu einem Dual Sim Handy?

pio ist aus dem Problem heraus entstanden, dass wir berufliche und private Telefonie getrennt haben wollen. Viele von uns haben das mit zwei Handys gemacht und waren davon genervt, die mit sich herumzutragen, aufzuladen und zu warten. Ein Dual-SIM-Gerät kam für uns aber trotzdem nicht in Frage, weil wir einerseits kein weiteres Gerät kaufen wollten, keine Kompromisse in der Performance der Geräte eingehen wollten und zweitens die klare Trennung zwischen privater und beruflicher Kommunikation auf einem Dual-Sim-Gerät nicht gegeben ist: Die Anrufhistorie ist vermischt und auch das Telefonbuch mixt sowohl private, als auch berufliche Kontakte. Mit der pio-App, ist das nun nicht mehr der Fall: Wir könnten unsere Geräte weiter nutzen, brauchen nur eines herumtragen und alle beruflichen Kontakte sowie die Anruf- und SMS-Historie sind in der App gebündelt – klar von der privaten getrennt.

2 | Wer verwendet myPio? Wird es eher in der Stadt oder am Land verwendet, eher auf Android oder iOS, von Privatpersonen oder Firmen?

Das ist unterschiedlich, es zeichnet sich aber eine Tendenz zur beruflichen Nutzung ab. Viele Kunden verwenden pio als Businessnummer, gefolgt von Kleinanzeigenverkäufern, die ihre private Nummer nicht auf Verkaufsplattformen veröffentlichen bzw. nicht an fremde Personen weitergeben wollen.

3 | Wie wichtig ist Sicherheit bei der App? Wie stellt ihr sicher, dass die Daten und Informationen auch sicher sind? Wie wird die Privatsphäre der Kunden gewährleistet?

Wir tragen hier als Netzbetreiber eine große Verantwortung und erfüllen grundsätzlich alle regulatorischen und gesetzlichen Anforderungen an Datensicherheit und Datensparsamkeit. Da unser Geschäftsmodell nicht auf dem Sammeln und Verwerten von Kundendaten beruht, beschränken wir uns darauf, nur Daten zu speichern die wir aus gesetzlichen Gründen speichern müssen (z.B. für die Rechnungslegung) oder um unsere Kunden zu betreuen bzw. unser Service zu verbessern. Alle Kundendaten werden auf europäischen Servern gespeichert und besonders sensible Daten wie z.B. Kreditkartendaten kommen überhaupt nicht zu uns, da wir für die Zahlungsabwicklung mit einer großen Bank kooperieren.

Netzbetreiber tragen eine große Verantwortung. (Daten)Sicherheit ist dabei besonders wichtig. #mypio… Klick um zu Tweeten

4 | Was bedeutet für euch Qualität? Wie wichtig ist Qualitätssicherung in der App-Entwicklung?

Qualitätssicherung ist bei der App-Entwicklung das Um und Auf. Die Nutzerbasis gibt direkt im App Store Feedback, falls Dinge nicht funktionieren, und ein schlechtes App-Rating ist natürlich nicht gut fürs Geschäft.

5 | TestPlus hat für euch App Testing durchgeführt. Wo konnten wir euch am besten weiterhelfen?

TestPlus hat uns bei der finalen Qualitätssicherung durch App Testing vor dem App-Launch unterstützt. Durch euer strukturiertes Testing konnten wir noch einige Bugs entdecken, die sich nach Launch kritisch bemerkbar gemacht hätten.

Durch strukturiertes Testing konnten vor dem Launch kritische Bugs bemerkt werden. #apptesting Klick um zu Tweeten

6 | Wie zufrieden seid ihr mit der Zusammenarbeit? Was hat euch am besten, was hat euch nicht gefallen?

Wir haben am Dienstag um eure Unterstützung angefragt, und zwei Tage später hatten wir schon umfangreiche und detaillierte Test- und Fehlerprotokolle, die wir direkt in unser Qualitätssicherungs-Tool übernehmen konnten. Aus unserer Sicht gab es hier nichts zu bemängeln. Das war besonders in der „heißen Phase“ vor dem Launch eine große Unterstützung.

7 | Wo soll es in Zukunft hingehen? Was sind eure nächsten Ziele?

Nach Österreich wollen wir auch Europa erobern. Wir sind bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit Netzbetreibern in einigen weiteren großen europäischen Märkten, wo wir demnächst unsere App veröffentlichen wollen.

 

Wir wünschen myPio viel Erfolg für die Zukunft!

About Sarah

    You May Also Like