Auf der Zielgeraden: über die Abnahme eines Testobjekts

Ihr Testobjekt steht kurz vor der Abnahme? Gratulation! Jetzt gilt es die Hürden der Abnahme zu meistern. Dazu braucht es vor allem kritisches Feedback und einen frischen Blick. Gerade auf der Zielgeraden gilt es das Projekt realistisch einzuschätzen und Anforderungen zu hinterfragen. Ansonsten droht die finale Abnahme zu scheitern.

TestPlus macht Sie fit für die Abnahme!

Unabhängige Expertinnen und Experten stehen Ihnen bei der Abnahme Ihres Testobjektes zur Seite.

Wir koordinieren beteiligte Akteure und planen mit Ihnen die Abnahme im Detail. Abnahmetestpläne, Abnahmechecklisten und Abnahmeprotokolle unterstützen Product Owner, Fachbereiche, Tester und Systembetreiber bei der Abnahme.

Christoph Börner, Geschäftsführer und Gründer der TestPlus GmbH

Durchstarten oder doch die Notbremse ziehen?

Bei der Abnahme sind zu beachten:

  • das Setup der Testumgebung
  • die Generierung der richtigen Testdaten
  • die Verfügbarkeit von Umsystemen und deren Betreiber
  • die Testbarkeit von Grenzfällen
  • die Durchlaufzeit von Testfällen

Grundsätzlich lassen sich Abnahmekriterien in funktionale und nichtfunktionale Elemente einteilen. Beides zu testen ist für die Qualität unerlässlich. Sind ein oder mehrere Abnahmekriterien nicht erfüllt, kann die Abnahme nicht erfolgen.

Was muss getestet werden?

Der Umfang eines Abnahmetests ist risikoabhängig und damit von Projekt zu Projekt verschieden. Neben dem Testobjekt selbst sind gegebenenfalls auch Schnittstellen und die Interaktion mit anderen Systemen in der Abnahme zu prüfen. In vielen Fällen empfiehlt sich deshalb eine Abnahme in mehreren Stufen. Das zahlt sich aus und spart Ihnen Nerven, Zeit und Geld!

Wann ist ein Testobjekt reif für die Abnahme?

Zusammenfassend sollten folgende Elemente positiv absolviert werden:

  • Feldtests (Alpha- und Beta-Tests)
  • Tests auf Benutzerakzeptanz
  • Tests auf vertragliche Akzeptanz

Eine positive Durchführung ist dann gegeben, wenn keine einsatzverhindernden Mängel auftreten.

Von der Pflicht zur Kür

Mit entsprechender Planung, Koordination und ausreichend Erfahrung, stellt die Abnahme keine allzu große Hürde dar. Der wesentliche größere Testanteil – “die Pflicht” – wurde davor erfüllt.

Die Abnahme selbst sollte nur mehr “Kür” sein. Warum? Lesen Sie hier: Klick um zu Tweeten

Qualität langfristig sichern

Um den Lebenszyklus einer Anwendung zu verlängern, müssen immer wieder neue Features, Updates und Anpassungen nachgeschoben werden. Die Qualitätssicherung darf natürlich auch dabei nicht zu kurz kommen.

Nach der Abnahme ist also vor der Abnahme. Klick um zu Tweeten

About Sarah

    You May Also Like